24. Februar 2019
Spannender Lehrgang mit Sensei Cardinale und Sensei Campari

Am 9. Februar fand in Tirol wieder eines der Highlights im österreichischen Karate-Jahr statt: Sensei Alessandro Cardinale (7. Dan) und Sensei Silvio Campari (6. Dan) besuchten Kematen, um an zwei Tagen ihr großes Wissen an über 130 begeisterte Karatekas aus Vorarlberg, Tirol, Deutschland und Italien weiterzugeben.

Egal ob Weißgurt oder Dan-Träger – bei diesem Lehrgang konnte jeder einiges lernen. Auch aus Vorarlberg traten rund 15 Karatekas die Reise nach Kematen an; und sie wurden nicht enttäuscht: Beim schweißtreibenden Training mit den beiden sympathischen Großmeistern konnten alle viel für das Training in den Vereinen mitnehmen. Unter der Aufsicht von Sensei Cardinale wurde die Kata Gojushiho Dai inklusive Bunkai geübt, Sensei Campari fokussierte sich in seinem Training auf Kumite-Übungen.

Im Anschluss an das Training am ersten Lehrgangstag fand das internationale Freundschaftsturnier statt, bei dem 60 Karatekas aus drei Nationen an den Start gingen. Die Vorarlberger Delegation präsentierte sich an diesem Tag von ihrer besten Seite und konnte einige Top-Platzierungen mit nach Hause nehmen: 4. Rang in der Kategorie Kinder 2 weiblich für Elpiniki (Bregenz), 3. Platz in der Kategorie Kinder 2 männlich für Tamerlan (Bregenz) und jeweils einen 1. Platz in den Bewerben Kinder 2 weiblich und Kinder 1 männlich für Rajana (Bregenz) und Lukas (Feldkirch). Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich. Die Siegerliste ist unter www.tkvt.at/freundschaftsturnier/ zu finden.