28. Juni 2018
2. ASVÖ Nachwuchscup in Feldkirch

Vergangenes Wochenende fand in Feldkirch mit dem 2. ASVÖ Nachwuchscup die letzte große Veranstaltung vor der Sommerpause statt. Dabei maßen sich die besten Karatekas aus den Vorarlberger Vereinen mit den Delegationen aus Alvaneu (CH), Wangen (D) und Kematen (Tirol). Auch zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer waren vor Ort und sorgten für eine tolle Stimmung.

Bei den Mädchen unter 11 Jahren setzte sich in der Kata Annika (Wangen) vor Magdalena (Egg) und Norina (Alvaneu) durch. Magdalena und Norina zeigten auch im Kumite tolle Leistungen und konnten sich dort ebenfalls die Plätze 2 und 3 sichern. Den Sieg in diesem Bewerb erkämpfte sich jedoch die Bregenzerin Fariza. Damit bewies sie eindrucksvoll, dass es durchaus möglich ist, als Starterin mit der niedrigsten Kyu-Graduierung am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest zu sehen.
In der Klasse Kinder 1 männlich durften die Bregenzer über einen Doppelsieg durch Leon und David jubeln: In der Kata gewann Leon vor David, während sich im Kumite David durchsetzte und Leon 2. wurde. Den letzten Podestplatz in der Kata sicherte sich Lukas (Feldkirch), während Tamerlan im Kumite das Bregenzer Siegertrio komplementierte.

Die Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren präsentierten sich in ausgezeichneter Form und machten es dadurch den Schiedsrichtern umso schwerer, die Siegerinnen zu bestimmen. In der Kata gewann schließlich Rajana B. (Bregenz) vor Ayten Nur (Feldkirch) und Elpiniki (Bregenz). Im Kumite siegte die Bludenzerin Daria vor den beiden Bregenzerinnen Rajana A. und Rajana B.
Den Sieg in der Klasse Kinder 2 männlich mussten die Vorarlberger leider den Gästen aus Kematen überlassen: Sandro präsentierte sich an diesem Tag in Höchstform und konnte sich in beiden Bewerben den 1. Platz erkämpfen. Sein Vereinskollege Lenny wurde in der Kata 2., Simon (Bludenz) im Kumite. Der 3. Platz ging in beiden Bewerben an den Bregenzer Florian.

Die Jugendbewerbe der Mädchen gewann Katina (Feldkirch) vor Clea (Kematen) und Lara (Egg). Besonders im Kumite bekam das Publikum dabei tolle Kämpfe zu sehen. Ähnlich spannend gestalteten sich Kata und Kumite bei den Jungen der Jugendklasse. Hier setzte sich am Ende Sebastian (Feldkirch) in beiden Bewerben durch. Den 2. Platz in der Kata und den 3. Platz im Kumite holte sich Tobias (Kematen), während sich Niklas (Feldkirch) den 2. Rang im Kumite und den 3. Platz in der Kata sicherte.

In der Vereinswertung konnte der Samurai Karate Klub Bregenz seine Führung aus dem 1. Nachwuchscup ausbauen und liegt weiterhin an der Spitze. Auf dem 2. Platz befindet sich derzeit der Bushido Karate Klub Feldkirch, gefolgt vom ShuHaRi Karateverein Kematen.
Welche Karatekas und Vereine am Ende über den Gesamtsieg jubeln dürfen, wird sich beim 3. ASVÖ Nachwuchscup am 20. Oktober in Bregenz entscheiden. Wir hoffen, dass es auch in der finalen Runde ähnlich spannende Kumite-Kämpfe und eindrucksvolle Kata-Vorführungen zu sehen geben wird wie bei diesem Turnier und freuen uns auf ein motiviertes Publikum. Bis dahin wünschen wir allen Karatekas und ihren Familien erholsame Sommerferien.

Siegerliste_Kata_ASVÖ_Nachwuchscup_2018_02
Siegerliste_Kumite_ASVÖ_Nachwuchscup_2018_02
Gesamtergebnisliste_2018_02