22. März 2018
1. ASVÖ Nachwuchscup in Bludenz

VerDSC_2228gangenes Wochenende startete der TKVV mit dem 1. ASVÖ Nachwuchscup in Bludenz in die diesjährige Wettkampfsaison. Grippebedingt waren mit rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwar nicht so viele Karatekas wie sonst am Start, das tat der Qualität der Kämpfe jedoch keinen Abbruch. Für die Starterinnen und Starter aus den Vorarlberger Vereinen, der Schweiz und dem benachbarten Tirol ging es dabei um Podestplätze in den Bewerben Kata und Kumite, aber auch um Punkte für die Gesamtwertung über alle 3 ASVÖ Nachwuchscups 2018 hinweg.

Den Auftakt machten die Mädchen der Kinder Klasse 1. Hier konnte sich Magdalena Minoggio (Egg) sowohl in der Kata, als auch im Kumite, den Sieg sichern. Platz 2 in der Kata ging an Fariza Shagireeva (Bregenz), die bei ihrer ersten Turnierteilnahme eine ausgezeichnete Leistung zeigte und sich zusätzlich noch im Kumite den 3. Platz sichern konnte. Rang 3 in der Kata sicherte sich Tilla Solèr (Alvaneu) und auch der 2. Platz in der Kata musste mit Norina Solèr (Alvaneu) unseren Gästen aus der Schweiz überlassen werden.
Bei den Jungen der Klasse Kinder 1 gab es ebenfalls einen Doppelsieg zu bejubeln: Tamerlan Bersanova (Bregenz) holte sich mit einer tollen Leistung sowohl in der Kata, als auch im Kumite, den 1. Platz. Rang 2 in der Kata sicherte sich Lukas Nosch (Feldkirch), der sich darüberhinaus auch noch im Kumite auf den 3. Platz kämpfte. Den 3. Rang in der Kata holte sich Leon König (Bregenz), Platz 2 im Kumite erkämpfte sich Nico Lafer (Kematen).

Die Bregenzer konnten ihre Doppelsieg-Serie auch in der Klasse Kinder 2 fortsetzen. Bei den Mädchen war Rajana Bersanova war an diesem Tag nicht zu schlagen und kämpfte sich in beiden Bewerben ganz nach oben. Ayten Nur Özer (Feldkirch) sicherte sich den 2. Platz in der Kata, Rang 3 ging dann mit Elpiniki Maximou wieder an Bregenz. Im Kumite konnten die Bregenzerinnen sogar alle Podestplätze für sich verbuchen: Rang 1 für Rajana Bersanova, Platz 2 für Elpiniki Maximou und Rang 3 für Rajana Alihadziev.
In der Klasse Kinder 2 männlich ließ Florian Zörner (Bregenz) an diesem Tag alle Konkurrenten hinter sich und holte sich in Kata und Kumite den 1. Platz. In der Kata platzierten sich dahinter Sandro Wieser (Kematen) und David Zydron (Bludenz). Auch im Kumite zeigte sich Kematen sehr stark und konnte durch Joel Hofer und Lenny Barrett die Plätze 2 und 3 für sich beanspruchen.

In der Jugendklasse der Mädchen konnte sich Katina Aberer (Feldkirch) bei ihrem ersten Antritt in dieser Altersklasse mit tollen Leistungen den Sieg in Kata und Kumite holen. Leonie Seeberger (Bludenz) wurde in der Kata 2. und im Kumite 3., während der 3. Platz in der Kata und der 2. Platz im Kumite an Lara Waldner (Egg) gingen.
Bei den Jungen gab es einen spannenden Zweikampf zwischen Niklas Gohm (Feldkirch) und Tobias Falkner (Kematen), bei dem am Ende Niklas in beiden Bewerben die Nase vorne hatte.

In der Vereinswertung führt derzeit Bregenz vor Feldkirch und Bludenz. Wer wissen möchte, ob die Bregenzer ihre Führung ausbauen können oder einfach nur spannende Kumite-Kämpfe und fulminante Kata-Darbietungen bestaunen möchte, der sollte beim 2. ASVÖ Nachwuchscup am 23. Juni in Feldkirch vorbeischauen.

Siegerliste_Kata_ASVÖ_Nachwuchscup_2018_01
Siegerliste_Kumite_ASVÖ_Nachwuchscup_2018_01
Gesamtergebnisliste_2018_01

_DSC9275_DSC9309_DSC9312DSC_2210DSC_2160_DSC9333_DSC9358DSC_2156DSC_2250