15. Juni 2016
2. ASVÖ Nachwuchsup in Bludenz

20160611_160821

Vergangenes Wochenende ging der ASVÖ Nachwuchscup in die 2. Runde. Gastgeber war der Samurai-Karate-Klub Bludenz. Er durfte rund 50 Karatekas aus Vorarlberg, der Schweiz und Deutschland begrüßen, die sich in den Disziplinen Kata und Kumite miteinander maßen.

Bei den Mädchen unter 11 Jahren holte sich in der Kata Emma Waldner (Egg) den Sieg. Großes Lob verdienen auch die Zweitplatzierte Kim Mirer (Alvaneu) und die Drittplatzierte Annika Greising (Wangen), die gleich bei ihren ersten Turnierteilnahmen ausgezeichnete Leistungen darboten. Im Kumite zeigten sich die Vorarlbergerinnen von ihrer besten Seite und so gingen alle Podestplätze an Teilnehmerinnen aus dem Ländle: Siegerin wurde Ayten Nur Özer (Feldkirch) vor Emma Waldner und Melek Özer (Feldkirch).

In der Klasse Kinder 1 männlich konnte David Zydron (Bludenz) den Heimvorteil bestens für sich nutzen und erkämpfte sich den 1. Platz im Kumite und den 2. Platz in der Kata. Die restlichen Podestplätze in der Kata wurden von den Gästen aus Wangen besetzt: Rang 1 für Dino Avdic und Rang 3 für Danilo Schustek. Letzterer holte sich zudem noch im Kumite den 2. Platz. Dritter wurde hier Manuel Muther (Bludenz), der sich ebenfalls bei seiner ersten Turnierteilnahme sehr gut präsentierte.

Bei den 12- bis 14-jährigen Mädchen war die Dichte an talentierten Teilnehmerinnen wieder einmal sehr hoch. Dies machte es den Schiedsrichtern nicht einfach, die Siegerinnen zu bestimmen. Schließlich setzte sich in der Kata Rajana Bersanova (Bregenz) vor Renée Steingruber (Alvaneu) und Anna Lena Zünd (Egg) durch. Im Kumite verwies Katina Aberer (Feldkirch) ihre Gegnerinnen auf die Plätze und holte sich den Sieg. Rang 2 ging an Rajana Bersanova und Dritte wurde Elpiniki Maximou.

In der Klasse Kinder 2 männlich wurde Sven Weibel (Alvaneu) einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht und konnte sowohl in der Kata als auch im Kumite die Schiedsrichter von sich überzeugen. Auch Maximilian von Neukirch konnte ausgezeichnete Leistungen zeigen und wurde in beiden Bewerben hinter Sven Weibel Zweiter. Im Kumite erkämpfte sich Alexander Dmitrovski (Feldkirch) bei seiner Turnierpremiere gleich den 3. Platz. In der Kata sicherte sich diesen Dmytro Palamaryuk (Bregenz).

In der Jugendklasse der Mädchen traten dieses Mal nur 4 Teilnehmerinnen an. Ihrem Kampfgeist und ihrer Motivation tat die geringe Teilnehmerzahl jedoch keinen Abbruch. So zeigten sich alle Starterinnen von ihrer besten Seite. Favoritin Anina Maissen (Krumbach) holte sich mit einer tollen Leistung sowohl in der Kata als auch im Kumite den Sieg. Rang 2 ging in beiden Bewerben an Laura Calvet (Wangen) und Rang 3 sicherte sich Leonie Seeberger (Bludenz).

Auch bei den Jungen in der Jugendklasse war das Teilnehmerfeld dünner als sonst. Da die Leistungen der Teilnehmer aber dicht beieinander lagen, konnten die Zuschauer trotzdem spannende Kumite-Kämpfe und starke Kata-Vorführungen bewundern. Sieger wurde schließlich in beiden Bewerben Ismail Aschabow (Bregenz) vor seinem Vereinskollegen Ismail Abubakarow und Stefan Sutterlüty (Egg).

Nach diesen tollen Ergebnissen erwarten wir nun gespannt das Finale des ASVÖ Nachwuchscup 2016 am 15. Oktober in Bregenz. Noch ist in allen Klassen und Bewerben alles offen – freuen wir uns also auf viele tolle Kämpfe. Zuschauer sind natürlich wie immer herzlich willkommen.

Siegerliste_Kata_ASVÖ_Nachwuchscup_2016_02
Siegerliste_Kumite_ASVÖ_Nachwuchscup_2016_02
Gesamtergebnisliste_2016_02