28. Oktober 2015
3. ASVÖ Nachwuchscup in Bregenz

Gruppenbild Teilnehmer 3. ASVÖ Nachwuchscup 2015Am 17.10.2015 fand in Bregenz das große Finale des diesjährigen ASVÖ Nachwuchscups statt. Neben dem Sieg in den einzelnen Disziplinen Kata und Kumite ging es an diesem Tag auch um die Ermittlung der Gesamtsieger aller drei Nachwuchscups des Jahres 2015. Grund genug also für die begeisterten Teilnehmer aus Vorarlberg, der Schweiz und Deutschland sich so richtig ins Zeug zu legen.

In der Klasse Kinder 1 weiblich holte sich Lokalmatadorin Jovana Vukovic (Bregenz) sowohl im Kumite als auch in der Kata den Sieg. Der zweite Platz in der Kata sicherte sich Pola Paterok (Wangen), der Vizetitel im Kumite ging nach einer starken Vorstellung an Ayten Nur Özer (Feldkirch). Den dritten Platz belegte in beiden Bewerben Elpiniki Maximou (Bregenz).

Bei den Jungen unter 11 Jahren gab es viele spannende Kämpfe und tolle Katavorführungen zu bestaunen. Schließlich setzte sich im Kumite Emanuel Laterner (Bludenz) vor David Zydron (Bludenz) und Danilo Schustek (Wangen) durch. In der Kata konnte Mihailo Vukovic (Bregenz) die Schiedsrichter von sich überzeugen und sicherte sich so den 1. Platz vor Jonas Rederer (Feldkirch) und Emanuel Laterner.

Auch in der Klasse Kinder 2 weiblich zeigten die Athletinnen in beiden Bewerben sehr gute Leistungen. Im Kumite kämpfte sich Leonie Seeberger (Bludenz) ganz nach oben. Die Plätze 2 und 3 gingen an Katina Aberer (Feldkirch) und Lara Waldner (Egg). Im Katabewerb überzeugte Anna Lena Zünd (Egg) mit starken Vorführungen und sicherte sich so den Sieg. Der zweite Platz ging auch hier wieder an Katina Aberer, dicht gefolgt von Leonie Seeberger auf Platz 3.

In der Klasse Kinder 2 männlich war Domenic Buschauer (Alvaneu) an diesem Tag nicht zu schlagen und holte sich in beiden Bewerben den Sieg. Den zweiten Platz sicherte sich sowohl in der Kata als auch im Kumite Julian Bechter (Egg), Rang 3 belegte Sven Weibel (Alvaneu).

Wie bei jedem Nachwuchscup ging es auch dieses Mal in den Jugendbewerben wieder ordentlich zur Sache. Ausgezeichnete Katadarbietungen und nervenaufreibende Kumitekämpfe bildeten den perfekten Abschluss dieses Nachmittags. Den Auftakt machten hierbei die weiblichen Karatekas. Anina Maissen (Egg) wurde einmal mehr ihrer Favoritenrolle gerecht und kämpfte sich in beiden Bewerben ganz nach oben. Der zweite Platz ging in der Kata an Laura Calvet (Wangen), im Kumite an Natalie Kraßnitzer (Feldkirch). Schließlich schaffte in der Kata noch Anja Sutterlüty (Egg) den Sprung aufs Podest und wurde Dritte, im Kumite sicherte sich Ronja Frenzel (Feldkirch) den dritten Platz.

Auch bei den Jungen gab es sowohl Favoritensiege als auch einige Überraschungen. Nicolas Lischer (Alvaneu) stellte einmal mehr eindrucksvoll sein Können unter Beweis und siegte in beiden Bewerben. Rang 2 sicherte sich in der Kata Philipp Paterok (Wangen), im Kumite Stefan Sutterlüty (Egg). Den dritten Platz erkämpfte sich in beiden Bewerben Lars Weibel (Alvaneu).

Mit Spannung erwarteten Zuschauer und Athleten im Anschluss an die Kämpfe die Verkündung der Gesamtsieger. In der Klasse Kinder 1 weiblich sicherte sich Elpiniki Maximou (Bregenz) diesen Titel, Vizemeisterin wurde Emma Waldner (Egg) und Bronze ging an Dejana Kovacevic (Feldkirch). Den Siegerpokal in der Klasse Kinder 1 männlich durfte Mike Strasser (Feldkirch) mit nach Hause nehmen. Über die Silbermedaille freute sich Danilo Schuster (Wangen) und Bronze sicherte sich David Zydron (Bludenz). In der Klasse Kinder 2 weiblich war Anna Lena Zünd (Egg) die stärkste Kämpferin in allen drei Turnieren und sicherte sich so Gold in der Gesamtwertung. Den zweiten Platz belegte Katina Aberer (Feldkirch), Rang 3 ging an Lara Waldner (Egg). Gold in der Klasse Kinder 2 männlich holte sich Julian Bechter (Egg), Silber und Bronze gingen an Maximilian von Neukirch (Wangen) und Fabio Nuber (Wangen). Mit der höchsten Gesamtpunkteanzahl aller Athletinnen und Athleten holte sich Anina Maissen (Egg) Gold in der Klasse Jugend weiblich. Silber und Bronze sicherten sich die beiden Feldkircherinnen Ronja Frenzel und Nathalie Kraßnitzer. Ganz knapp war das Ergebnis in der Klasse Jugend männlich. Mir nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich Nicolas Lischer (Alvaneu) den Sieg vor seinem Vereinskollegen Lars Weibel. Bronze holte sich Philipp Paterok (Wagen).

Sehr erfreulich für die heimischen Karatevereine ist natürlich die hohe Anzahl an guten Platzierungen in der Gesamt- und auch in der Vereinswertung. Mit Feldkirch und Egg platzieren sich hier gleich zwei Vorarlberger Vereine abgeschlagen an der Spitze. Starke Teilnehmer aus Wangen und Alvaneu sichern diesen beiden Vereinen die Plätze 3 und 4 in der Vereinswertung, dicht gefolgt von Bludenz auf Platz 5 und Bregenz auf Platz 6.

Herzlichen Dank an alle teilnehmende Vereine für die rege Beteiligung an allen drei Nachwuchscups im Jahr 2015. Wir freuen uns schon auf viele weitere spannende Kämpfe und atemberaubende Katavorführungen im Jahr 2016.

Siegerliste_Kata_ASVÖ_Nachwuchscup_2015_03
Siegerliste_Kumite_ASVÖ_Nachwuchscup_2015_03
Gesamtergebnisliste_2015_03