4. Juni 2015
Sensei Fugazza zu Gast in Bregenz

Vergangepruefung16nes Wochenende zählte zu den Höhepunkten im Vorarlberger Karatejahr 2015: Der italienische Großmeister Carlo Fugazza (8. Dan) besuchte Bregenz, um etwa 100 begeisterten Teilnehmern aus Deutschland und Österreich zwei Tage lang sein immensens Wissen zu all den verschiedenen Aspekten des Traditionellen Karates zu vermitteln. Ein Muss für jeden Karateka in Vorarlberg und so freuten wir uns besonders, dass auch einige Vertreter anderer Karateverbände anwesend waren.

Trainiert wurde in zwei Gruppen: 9. Kyu (Weißgurt) – 4. Kyu (zweiter Violettgurt) und 3. Kyu (erster Braungurt) – Dan (Schwarzgurt). Doch da man im Karate ja bekanntlich nie auslernt, waren auch viele der höher graduierten Karatekas in der ersten Trainingseinheit mit dabei. Hier begann Sensei Fugazza mit einfachen Kihon-Übungen, die dann in ihrer Komplexität stetig gesteigert wurden. Anschließend wurden die Übungen auch immer gleich in Form von Kihon-Ippon Kumite mit einem Partner geübt. Natürlich kam auch der Kata-Bereich nicht zu kurz: Geübt wurden alle Heian-Katas und Tekki Shodan mit Bunkai.

Während die erste Gruppe sich nach den anstrengenden Trainingseinheiten erholen konnte, ging es für die Braun- und Schwarzgurte gleich weiter. Auch hier begann Sensei Fugazza mit Kihon-Übungen, die dann sofort im Kumite angewendet wurden. Als Kata suchte sich der Großmeister Meikyo aus, welche samt Bunkai intensiv trainiert wurde.

Die vielen tiefen Einblicke in das Herz und die Seele des Karates, die tollen Erklärungen und die eindrücklichen Trainingseinheiten machten diesen Lehrgang einmal mehr zu etwas ganz Besonderem. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Sensei Fugazza für diese lehrreichen und spannenden zwei Tage.

Am Sonntag nach dem Lehrgang standen wie jedes Jahr noch die von vielen Karatekas heiß ersehnten Gürtelprüfungen auf dem Programm. Dieses Mal stellten sich 18 Karatekämpfer und -kämpferinnen den Prüfungen vom 8. bis zum 2. Kyu. Neben wirklich sehr guten Leistungen gab es auch dieses Jahr einige Wackelkandidaten. Dennoch bestanden am Ende alle Teilnehmer die Prüfung und durften über einen neuen Kyu-Grad jubeln. Wir gratulieren allen Prüflingen herzlich und wünschen weiterhin viel Spaß beim Training.

pruefung1pruefung2pruefung3pruefung4pruefung5pruefung6pruefung7pruefung8pruefung9pruefung10pruefung12pruefung13pruefung14pruefung15pruefung11pruefung17pruefung18